Preisblatt für Netzreservekapazität für Gochsheim

Das EVU der Gemeinde Gochsheim hat entsprechend dem laufenden Verfahren im Zusammenhang mit der Festlegung der Erlösobergrenze für die 2. Regulierungsperiode nach § 4 ARegV eine Anpassung der Erlösobergrenze vorgenommen und die Netznutzungsentgelte ab 01.01.2019 ermittelt.

Diese Netzentgelte ersetzen die zum 15.10.2018 ermittelten vorläufigen Netzentgelte. Die Veröffentlichung erfolgt vorbehaltlich weiterer Entscheidungen oder Festlegungen der Bundesnetzagentur oder der Landesregulierungskammer Bayern, die eine Anpassung unserer Netzentgelte für das Jahr 2019 erfordern.

Für die Nutzung der Netzinfrastruktur des Energieversorgungsnetzes und für Messstellenbetrieb werden folgende Entgelte veröffentlicht::

 

Download als PDF-Datei


Preisblatt für Netzreservekapazität 2019
Jahresleistungspreis für Entnahmen mit Leistungsmessung
(Stand: 27.12.2018)

Für die Bereitstellung von Netzreservekapazität beim Ausfall von Erzeugungsanlagen gelten folgende Preise:

Entnahmenetzebene Reservenetzkapazität bis 600 h/a
0 – 200 h 200 – 400 h 400 – 600 h
in € pro kW u. Jahr in € pro kW u. Jahr in € pro kW u. Jahr
Mittelspannung
(Netzbereich 5)
45,03 54,04

63,04

Umspannung zum Niederspannungsnetz
(Netzbereich 6)
43,21 51,86
60,50
Niederspannung
(Netzbereich 7)
63,56 76,27
88,99

Die Preise verstehen sich einschließlich Verlustausgleich und zuzüglich dem Verrechnungspreis, den Mehrkosten aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G), Konzessionsabgabe, der Umlage nach § 19 StromNEV, der Umlage nach § 17 f EnWG – Novelle (Offshore-Haftungsumlage), der Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV und der jeweils gültigen Umsatzsteuer.

Bei der Verwendung von synthetischen Lastprofilen bei Tarifkunden/Kleinkunden wird gegebenenfalls ein Pauschalierungszuschlag (Risikozuschlag) erhoben.

Die aktuelle Höhe der von den deutschen Übertragungsnetzbetreibern ermittelten Umlagen kann unter dem Link http://www.netztransparenz.de/de/index.htm eingesehen werden.

EVU Gochsheim