EVU Gochsheim
Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Inbetriebnahme neuer Ladesäulen

Das Elektrizitätsversorgungsunternehmen der Gemeinde Gochsheim (EVU Gochsheim) hat kürzlich drei weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.

Die neuen Lademöglichkeiten befinden sich am öffentlichen Parkplatz Schonunger Straße / Friedhofstraße, am Hallenbad Gochsheim und auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Didis im Bereich des Getränkemarktes. Für den Ladevorgang stehen ausschließlich für diesen Zweck gesondert gekennzeichnete Parkflächen zur Verfügung. Den Ladesäulen wird aktuell Strom aus dem  Ökostromtarif des EVU Gochsheim mit entsprechendem Herkunftsnachweis für das Mainkraftwerk Ottendorf zugeordnet.

Die Säulen verfügen über eine Ladeleistung von 22 kW und die Errichtung erfolgte mit Unterstützung aus dem Förderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Damit stehen in Gochsheim neben der bereits im Juli in Betrieb genommenen Säule am Rathaus aktuell 4 Ladestationen mit insgesamt 8 Ladepunkten zur Verfügung.

Das EVU Gochsheim ist zudem Mitglied im Ladeverbund+, einem Zusammenschluss von 55 Stadt- und Gemeindewerken. Stromkunden des EVU können sich dort registrieren und an einer der derzeit 270 Ladestationen des Verbundes zu ermäßigten Konditionen laden.

Ladeverbund +

Der Zugang an den Ladesäulen erfolgt über das Mobiltelefon. Das Starten des Ladevorgangs ist ganz einfach per SMS möglich. Die Abrechnung erfolgt über die monatliche Mobilfunkrechnung. Zusätzlich werden auch viele Karten anderer Fahrstromanbieter akzeptiert.

Ladesäule am Hallenbad

EVU Gochsheim